Beim Energiesparen klaffen Wunsch und Wirklichkeit auseinander

Foto: Verband Privater Bauherren (VPB)

93 Prozent der Deutschen wollen ihr Heim umrüsten, um Heiz- und Stromkosten zu senken. Knapp jeder Fünfte ist dafür zu erheblichen Investitionen bereit. Aber gut drei Viertel der Immobilienbesitzer nähmen Umrüstungen nur bei angemessenen Kosten in Kauf. Das zeigt die aktuelle "Immobilien-Trendstudie" des Immobilienvermittlers PlanetHome, für die mehr als 1.500 Verbraucher befragt wurden. Daraus geht auch hervor, dass vor allem Haushalte mit fünf oder mehr Personen sowie die Generation ab 60 weniger auf das Geld achten. Von ihnen sind 26 beziehungsweise 30 Prozent unabhängig von den Kosten zu energiesparenden Veränderungen bereit.

Die Einsparmöglichkeiten durch energetische Sanierung werden aber häufig noch unterschätzt. Laut einer Umfrage der Deutschen Energie-Agentur GmbH (dena) bei mehr als 1.000 Eigenheimbesitzern in ganz Deutschland wollten 84 Prozent durch Drosseln der Heizung Kosten sparen, 72 Prozent setzten auf Strom sparende Elektrogeräte.

Zwei Drittel weniger Energieverbrauch möglich

Dabei läßt sich der durch Heizung und Warmwasserbereitung verursachte Energieverbrauch in den meisten Einfamilienhäusern durch die genannten Maßnahmen um zwei Drittel oder mehr senken. Bei einem etwa 30 Jahre alten Einfamilienhaus mit 150 Quadratmetern Wohnfläche reduziert sich der jährliche Brennstoffverbrauch von circa 4.500 auf circa 1.800 Liter Öl. Technisch und wirtschaftlich ist es heute kein Problem mehr, einen Altbau zum Niedrigenergiehaus zu machen.

Doch energetische Sanierungen sind komplex. Die Kunst besteht insbesondere darin, die verschiedenen Sanierungsmaßnahmen vernünftig aufeinander abzustimmen. Und dabei kann man vieles falsch machen. Am Anfang sollte deshalb die professionelle Energieberatung stehen. Der Energieberater erstellt eine genaue Bestandsanalyse und gibt Modernisierungsempfehlungen. Unser geprüfter "Energie-Fachberater im Baustoff-Fachhandel" ist dafür der richtige Ansprechpartner. Er berät vor Ort neutral und kompetent und ist berechtigt, Energieausweise auszustellen.

Bauzentrum Mayer

Siemensstraße 1
85055 Ingolstadt
 
Fon: 0841 / 9544-0
Fax: 0841 / 9544-370
marketing@...

Öffnungszeiten

Ausstellungs-Studios:

Fenster | Türen | Garagentore
Montag - Freitag:
07.30 - 18.00 Uhr
Samstag:
09.00 - 13.00 Uhr

Fliesen
Montag - Freitag:
07.30 - 18.00 Uhr
Samstag:
09.00 - 13.00 Uhr

Bäder | Wellness
Montag - Freitag:
09.00 - 18.00 Uhr
Samstag:
09.00 - 13.00 Uhr

Jeden Sonntag SchauSonntag,
von 13.00 - 17.00 Uhr geöffnet!

_______________________

HausGartenPark
Siemensstraße 12

Montag - Freitag:
09.00 - 17.00 Uhr
Samstag:
09.00 - 13.00 Uhr

Jeden Sonntag SchauSonntag,
von 13.00 - 17.00 Uhr geöffnet!

___________________

Garten- und Landschaftsbau für Profikunden
Siemensstraße 12

Montag - Freitag:
07.00 - 12.00 Uhr
12.30 - 17.00 Uhr
______________________

Baustoffe für Hoch-
und Tiefbau

Montag - Freitag:
07.00 - 12.00 Uhr
12.30 - 17.00 Uhr

Dach | Holz | Trockenbau
Montag - Freitag:
07.00 - 12.00 Uhr
12.30 - 17.00 Uhr

Fachmarkt und Lager
Montag - Freitag:
07.00 - 12.00 Uhr
12.30 - 17.00 Uhr
Samstag:
07.00 - 12.00 Uhr

Warenannahme für Lieferanten
Montag - Donnerstag:
07.00 - 14.00 Uhr
Freitag:
07.00 - 12.00 Uhr
_______________________

hagebaumarkt
Montag -Freitag:
08.30 - 19.00 Uhr
Samstag:
08.00 - 16.00 Uhr

Mr. Gardener
Fachmarkt für Holzhäuser
und Baustoffe im Garten
Siemensstraße 9
Montag - Freitag:
09.00 - 17.00 Uhr
Samstag:
08.00 - 16.00 Uhr

 

 

 

FTT-Profi.TV

Sie haben Fragen? Dann sprechen Sie uns an.

FTT Journal 2017/18

Jetzt online blättern

Unsere Services für Sie

Wintergartenbau Ratgeber

Jetzt online Zaun konfigurieren!